Fristen rund um Umsatzsteuer, Lohnsteuer, Gewerbesteuer, Sozialversicherung und vieles mehr, die die Geschäftsführer, Gesellschafter und Gründer einer Unternehmergesellschaft kennen sollten

Wichtige Steuertermine und Sozialversicherungstermine der Unternehmergesellschaft

Fälligkeitstermine im Zeitraum 07/2018-12/2018, Stand 11.06.2018

Die verspätete Abgabe oder Nichtabgabe von Steuererklärungen, Steuervoranmeldungen bzw. Steueranmeldungen sowie die verspätete Zahlung oder Nichtzahlung von Steuern kann Folgen haben, die ich in meinem Fachartikel "Steuerliche Folgen von Fristversäumnissen" dargestellt habe.

 

Autor:  Rinteln

 Juli 2018

 

10.07.2018 Umsatzsteuer Monat 06/2018 oder bei vierteljährlicher Zahlung Umsatzsteuer für das II. Quartal 2018 oder bei monatlicher Zahlung plus Dauerfristverlängerung: Umsatzsteuer Monat 05/2018

 

10.07.2018 Lohnsteuer, Lohn-Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag Monat 06/2018 oder bei vierteljährlicher Zahlung Lohnsteuer, Lohn-Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag für das II. Quartal 2018

 

25.07.2018 Beitragsnachweis Sozialversicherung (Achtung: Zur Fristwahrung ist der Beitragsnachweis am Vortag bis 24.00 einzureichen)

 

25.07.2018 Zusammenfassende Meldung (ZM) 06/2018 bzw. - falls quartalsweise Meldung - für das II. Quartal 2018.

 

27.07.2018 Fälligkeit Sozialversicherung (de facto drittletzter Bankarbeitstag des jeweiligen Monats)

 

  

August 2018

 

10.08.2018 Umsatzsteuer Monat 07/2018 oder bei vierteljährlicher Zahlung mit Dauerfristverlängerung Umsatzsteuer für das II. Quartal 2018 oder bei monatlicher Zahlung plus Dauerfristverlängerung: Umsatzsteuer Monat 06/2018

 

10.08.2018 Lohnsteuer, Lohn-Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag Monat 07/2018 

 

15.08.2018 (falls in Ihrem Bundesland Feiertag "Mariä Himmelfahrt": 16.08.) Gewerbesteuer-Vorauszahlung für das III. Quartal 2018

 

15.08.2018 (falls in Ihrem Bundesland Feiertag "Mariä Himmelfahrt": 16.08.) Grundsteuer III/2018

 

27.08.2018 Zusammenfassende Meldung 07/2018

 

27.08.2018 Beitragsnachweis Sozialversicherung (Achtung: Zur Fristwahrung ist der Beitragsnachweis am Vortag bis 24.00 einzureichen)

 

29.08.2018 Fälligkeit Sozialversicherung (de facto drittletzter Bankarbeitstag des jeweiligen Monats)

 

 

September 2018

 

10.09.2018 Umsatzsteuer Monat 08/2018 oder bei monatlicher Zahlung plus Dauerfristverlängerung: Umsatzsteuer Monat 07/2018

 

10.09.2018 Lohnsteuer, Lohn-Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag Monat 08/2018 

 

10.09.2018 Körperschaftssteuer und Solidaritätszuschlag (jeweils Vorauszahlung für das III. Quartal 2018)

 

24.09.2018 Beitragsnachweis Sozialversicherung (Achtung: Zur Fristwahrung ist der Beitragsnachweis am Vortag bis 24.00 einzureichen)

 

25.09.2018 Zusammenfassende Meldung 08/2018

 

26.09.2018 Fälligkeit Sozialversicherung (de facto drittletzter Bankarbeitstag des jeweiligen Monats)

 

 

Oktober 2018

 

10.10.2018 Umsatzsteuer Monat 09/2018 oder bei monatlicher Zahlung plus Dauerfristverlängerung: Umsatzsteuer Monat 08/2018 oder bei vierteljährlicher Zahlung ohne Dauerfristverlängerung Umsatzsteuer für das III. Quartal 2018

 

10.10.2018 Lohnsteuer, Lohn-Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag Monat 09/2018 oder bei vierteljährlicher Zahlung Lohnsteuer, Lohn-Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag für das III. Quartal 2018

 

24.10.2018 Beitragsnachweis Sozialversicherung Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt (Achtung: Zur Fristwahrung ist der Beitragsnachweis am Vortag bis 24.00 einzureichen)

 

25.10.2018 Beitragsnachweis Sozialversicherung Hamburg, Bremen, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Berlin, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Niedersachsen (Achtung: Zur Fristwahrung ist der Beitragsnachweis am Vortag bis 24.00 einzureichen)

 

25.10.2018 Zusammenfassende Meldung 09/2018 bzw. - falls Quartal als Meldezeitraum - III. Quartal 2018

 

26.10.2018 Fälligkeit Sozialversicherung Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen (de facto drittletzter Bankarbeitstag des jeweiligen Monats)

 

29.10.2018 Fälligkeit Sozialversicherung Hamburg, Bremen, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Berlin, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Niedersachsen (de facto drittletzter Bankarbeitstag des jeweiligen Monats)

 

 

November 2018

 

12.11.2018 Umsatzsteuer Monat 10/2018 oder bei monatlicher Zahlung plus Dauerfristverlängerung: Umsatzsteuer Monat 09/2018 oder bei vierteljährlicher Zahlung mit Dauerfristverlängerung Umsatzsteuer für das III. Quartal 2018

 

12.11.2018 Lohnsteuer, Lohn-Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag Monat 10/2018

 

15.11.2018 Gewerbesteuer-Vorauszahlung für das IV. Quartal 2018

 

15.11.2018 Grundsteuer IV/2018

 

26.11.2018 Zusammenfassende Meldung 10/2018

 

26.11.2018 Beitragsnachweis Sozialversicherung (Achtung: Zur Fristwahrung ist der Beitragsnachweis am Vortag bis 24.00 einzureichen)

 

28.11.2018 Fälligkeit Sozialversicherung (de facto drittletzter Bankarbeitstag des jeweiligen Monats)

 

 

Dezember 2018

 

10.12.2018 Umsatzsteuer Monat 11/2018 oder bei monatlicher Zahlung plus Dauerfristverlängerung: Umsatzsteuer Monat 10/2018

 

10.12.2018 Lohnsteuer, Lohn-Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag Monat 11/2018 

 

10.12.2018 Körperschaftssteuer und Solidaritätszuschlag (jeweils Vorauszahlung für das IV. Quartal 2018)

 

19.12.2018 Beitragsnachweis Sozialversicherung (Achtung: Zur Fristwahrung ist der Beitragsnachweis am Vortag bis 24.00 einzureichen)

 

21.12.2018 Fälligkeit Sozialversicherung (de facto drittletzter Bankarbeitstag des jeweiligen Monats)

 

27.12.2018 Zusammenfassende Meldung 11/2018

 

31.12.2018 Abgabe der folgenden betrieblichen Jahres-Steuererklärungen (nur bei Abgabe über einen steuerberatenden Beruf):

  • Körperschaftssteuer 2017 (einschließlich bestimmter gesonderter Feststellungen),
  • Gewerbesteuer 2017 (einschließlich bestimmter gesonderter Feststellungen),
  • Umsatzsteuer 2017. 

Achtung: 

 

a) Die derzeit in der Presse genannten Verlängerungen der Abgabefristen für Steuererklärungen gelten erstmalig für Veranlagungs- bzw. Besteuerungszeiträume, die nach dem 31. Dezember 2017 beginnen, im Ergebnis also noch nicht für die oben genannten Steuererklärungen.

 

b) Sollten Sie die oben genannten Jahres-Steuererklärungen nicht fristgerecht abgeben können, so empfiehlt es sich, rechtzeitig einen sog. Antrag auf Fristverlängerung beim zuständigen Finanzamt zu stellen. Dies ist formlos möglich. Der Antrag sollte jedoch einen Grund für die erbetene Fristverlängerung sowie einen Vorschlag zur neuen Abgabefrist beinhalten. Das Finanzamt entscheidet anschließend nach eigenem Ermessen.

 

 

Anmerkungen

 

§240 Absatz 3 Abgabenordnung besagt, dass bei verspäteten Steuer-Zahlungen von bis zu 3 Tagen keine Säumniszuschläge erhoben werden. Die vorgenannte Schonfrist gilt bei Überweisungen, nicht jedoch bei Bar- und Scheckzahlungen. 

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass wir die Sozialversicherungstermine und Steuertermine rund um die Unternehmergesellschaft mit großer Genauigkeit und Sorgfalt recherchiert haben. Trotz gewissenhafter und sorgfältiger Arbeit können wir keine Haftung für den Inhalt der obigen Übersicht übernehmen. Stand: 11. Juni 2018, www.unternehmergesellschaft-blog.de

Homepage erstellen

"Unternehmergesellschaft - aber richtig!" Über uns...

Wir, der "UG - aber richtig!" - Blog, beschäftigen uns mit Themen rund um die Unternehmergesellschaft. Dabei ist es uns wichtig, Ihnen auch komplizierte Sachverhalte anschaulich und praxisgerecht darzustellen.

 

Sie verstehen Ihr Geschäft. Wir möchten mit unseren Fachartikeln dazu beitragen, dass Sie auch die Unternehmergesellschaft, die Sie noch gründen wollen oder die Sie bereits gegründet haben, besser verstehen.

 

Damit Sie immer auf dem aktuellsten Stand sind, abonnieren Sie uns auch gerne auf den Social-Media-Plattformen.

 

Ihr Feedback, Ihre Kommentare, Anregungen und Wünsche sind wichtig und jederzeit willkommen.

ISSN "UG - aber richtig!"

2509-5722



Keine Steuer- und/oder Rechtsberatung

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften dürfen wir vom Blog-Team keine Rechts- und/oder Steuerberatung leisten.

 

Gemäß §2 Absatz 1 des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG) ist eine erlaubnispflichtige Rechtsdienstleistung jede Tätigkeit in konkreten fremden Angelegenheiten, sobald sie eine rechtliche Prüfung des Einzelfalls erfordert.

 

Davon ausgenommen ist nur die an die Allgemeinheit gerichtete Darstellung und Erörterung von Rechtsfragen und Rechtsfällen in den Medien (§2 Absatz 3 Ziffer 5 RDG).

 

Wir bitten Sie als Nutzer deshalb, darauf zu verzichten, Fragen zu stellen, die sich auf konkrete Einzelsachverhalte beziehen, von denen Sie persönlich betroffen sind oder sein könnten.

 

Diesbezügliche Anfragen – auch in Kommentarfeldern – werden wir nicht freigeben und unbeantwortet löschen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Unternehmergesellschaft - aber richtig!

Anaximander Verlag UG (haftungsbeschränkt)

Alte Kasseler Str. 23

D-31737 Rinteln

 

Tel.: 0.57.54 - 92.61.49