Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) und Gewerbesteuer: Einführung

Worum handelt es sich bei der Gewerbesteuer und dem sogenannten Hebesatz?

Ist die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) gewerbesteuerpflichtig?

Bei der Gewerbesteuer handelt es sich grundsätzlich um eine sogenannte Realsteuer (auch Sach- oder Objektsteuer). Sie ist dadurch charakterisiert, dass sie bestimmte Gewerbebetriebe ohne Rücksicht auf persönliche Verhältnisse belastet.

 

Rechtsgrundlage der Gewerbesteuer sind

  • das Gewerbesteuergesetz (GewStG),
  • die Gewerbesteuer-Durchführungsverordnung (GewStDV),
  • die Gewerbesteuer-Richtlinien (GewStR) als Verwaltungsvorschriften.

Steuergegenstand ist bei der Gewerbesteuer der inländische Gewerbebetrieb (§2 Absatz 1 GewStG). 

Da unter Gewerbebetrieb ein gewerbliches Unternehmen im Sinne des §15 Absatz 2 EStG zu verstehen ist (§2 Absatz 1 GewStG) und die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) ein Gewerbebetrieb kraft Rechtsform ist (§2 Absatz 2 GewStG), unterliegt die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) grundsätzlich in vollem Umfang der Gewerbesteuer.

 

Dies gilt grundsätzlich auch für die UG & Co. KG als gewerblich geprägte Personengesellschaft.

Achtung Freiberufler: Die "Falle"

Achtung „Freiberufler“: Ihr großer Vorteil als Freiberufler besteht darin, dass Sie gerade nicht der Gewerbesteuer unterliegen. Bei der Gründung einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) entfällt dieses Privileg der Gewerbesteuerfreiheit für Freiberufler jedoch. Also bitte vorher genau überlegen, ob die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) sich für Ihr Vorhaben eignet. Details hierzu lesen Sie bitte unter "Freiberufler und Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)".


Bei jedem Gewerbebetrieb soll seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, d.h. sein Gewerbeertrag, besteuert werden. Die Gewerbesteuer wird somit als Gewerbeertragsteuer auf die objektive Ertragskraft eines Gewerbebetriebes erhoben. 

 

Steuerschuldnerin ist gemäß §5 Absatz 1 GewStG die Kapitalgesellschaft, also die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt).

 

Die Steuer wird auf Grundlage des sog. Steuermessbetrags (§14 GewStG) mit einem Hundertsatz (sogenannter Hebesatz) festgesetzt und erhoben, der von der hebeberechtigten Gemeinde (§4 GewStG) festzulegen ist (§16 Absatz 1 GewStG).

 

Das Aufkommen der Gewerbesteuer steht nämlich grundsätzlich den Gemeinden zu, wobei Bund und Länder durch eine Gewerbesteuerumlage beteiligt werden können. Dabei ist die Gewerbesteuer die wichtigste originäre Einnahmequelle der Gemeinden/Kommunen in Deutschland.

 

Da die Gemeinden (in Grenzen) die Hebesätze individuell festlegen können, kann es sich für die UG um einen Standortvorteil handeln, sich an einem Standort mit niedrigerem Hebesatz anzusiedeln. Der Mindesthebesatz, den die Gemeinden ansetzen müssen, beträgt gemäß §16 Absatz 4 Satz 2 GewStG 200 Prozent.


Wann beginnt und wann endet die Gewerbesteuerpflicht der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)?

Die Gewerbesteuerpflicht kraft Rechtsform beginnt bei Kapitalgesellschaften spätestens mit der Eintragung in das Handelsregister. Durch die Registereintragung ist die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) wirksam entstanden und somit gewerbesteuerpflichtig.

 

Obacht: Nimmt die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) bereits vor ihrer Handelsregistereintragung eine nach außen hin in Erscheinung tretende Geschäftstätigkeit auf, so bildet die nach außen tätig gewordene „Vor-Gesellschaft“ zusammen mit der später eingetragenen UG (Kapitalgesellschaft) einen einheitlichen Steuergegenstand. Oder einfacher: In diesem Fall beginnt die Gewerbesteuerpflicht bereits mit dem Beginn der Aufnahme dieser Geschäftstätigkeit. Vorteil: Es können gewerbesteuerliche Verluste der „Vor-Gesellschaft“ mit späteren Gewinnen der UG in Grenzen verrechnet werden.

 

Bei einer Kapitalgesellschaft wie der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) erlischt die Gewerbesteuerpflicht nicht schon mit der Beendigung der gewerblichen Betätigung, sondern erst mit der Einstellung jeglicher Tätigkeiten (insbesondere der Abwicklungstätigkeiten) überhaupt. Das ist grundsätzlich der Zeitpunkt, in dem das Vermögen an die Gesellschafter verteilt worden ist. 

 

Autor: Alexander Sprick, Rinteln


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"Unternehmergesellschaft - aber richtig!" Über uns...

Wir, der "UG - aber richtig!" - Blog, beschäftigen uns mit Themen rund um die Unternehmergesellschaft. Dabei ist es uns wichtig, Ihnen auch komplizierte Sachverhalte anschaulich und praxisgerecht darzustellen.

 

Sie verstehen Ihr Geschäft. Wir möchten mit unseren Fachartikeln dazu beitragen, dass Sie auch die Unternehmergesellschaft, die Sie noch gründen wollen oder die Sie bereits gegründet haben, besser verstehen.

 

Damit Sie immer auf dem aktuellsten Stand sind, abonnieren Sie uns auch gerne auf den Social-Media-Plattformen.

 

Ihr Feedback, Ihre Kommentare, Anregungen und Wünsche sind wichtig und jederzeit willkommen.

ISSN "UG - aber richtig!"

2509-5722

Wir geben 8 aufs Wort - Banner

Protected by Copyscape



Keine Steuer- und/oder Rechtsberatung

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften dürfen wir vom Blog-Team keine Rechts- und/oder Steuerberatung leisten.

 

Gemäß §2 Absatz 1 des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG) ist eine erlaubnispflichtige Rechtsdienstleistung jede Tätigkeit in konkreten fremden Angelegenheiten, sobald sie eine rechtliche Prüfung des Einzelfalls erfordert.

 

Davon ausgenommen ist nur die an die Allgemeinheit gerichtete Darstellung und Erörterung von Rechtsfragen und Rechtsfällen in den Medien (§2 Absatz 3 Ziffer 5 RDG).

 

Wir bitten Sie als Nutzer deshalb, darauf zu verzichten, Fragen zu stellen, die sich auf konkrete Einzelsachverhalte beziehen, von denen Sie persönlich betroffen sind oder sein könnten.

 

Diesbezügliche Anfragen – auch in Kommentarfeldern – werden wir nicht freigeben und unbeantwortet löschen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Unternehmergesellschaft - aber richtig!

Anaximander Verlag UG (haftungsbeschränkt)

Alte Kasseler Str. 23

D-31737 Rinteln

 

Tel.: 0.57.54 - 92.61.49